Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen

AIX-Net-WWR Rubin-Bündnis

Aachener Netzwerk für Abwasserwiederverwendung

Das “Aachen Network for Waste Water Reuse” ebnet den Weg in eine nachhaltige, dezentrale und wirtschaftliche Wasserver und –entsorgung in der nahen Zukunft. Aus Abwasser wird so mittels innovativer Technologien im Quartier Betriebs-, Trink- oder Hygienewasser gewonnen. Im Abwasser enthaltene Wärme und Wertstoffe werden wieder verwendet. So liefert das Bündnis ganz nebenbei einen erheblichen Beitrag zum Erreichen der Klimaziele und somit der UN Sustainable Development Goals.

Die 5 Verbundprojekte

AIX-WWR

Im 1. Verbundprojekt wird ein kompletter Demonstrator in Containerform für die Aufbereitung von häuslichem Abwasser mit dem Ziel einer möglichst vollständigen Kreislaufführung entwickelt. Ein Kernbaustein dieses Demonstrators ist ein innovativer, energieeffizienter Membranbioreaktor, der im Rahmen des Verbundprojektes an die speziellen Anforderungen semi-dezentraler Anlagen angepasst wird. Der Demonstrator wird 40 m³ (das entspricht ca. 267 EW) häusliches Abwasser aufbereiten. Hierfür wird er lokal innerhalb des jeweiligen Quartiers installiert, getestet und weiterentwickelt.

AIX_SOLVED_Logo.png

AIX-SOLVED

Im 2. Verbundprojekt wird ein Reinigungsverfahren entwickelt, in dem Adsorber-Granulat mit Enzymen biofunktionalisiert wird. Ziel ist es, dass Enzyme - also biologisches Material - auf einem neuartigen Granulat anhaften und dort gemeinsam mit dem Granulat Verunreinigungen aus dem Wasser entfernen.

AIX_OXI_Logo.png

AIX-OXI

Im 3. Verbundprojekt wird erstmalig ein neuartiger Plasmareaktor entwickelt, um eine energieeffiziente Spurenstoffentfernung und Entkeimung von Wasser zu realisieren. Dabei werden Luftmoleküle in Ionen und Elektronen aufgespalten, die, im Wasser eingetragen, organische Verunreinigungen abbauen.

AIX_WATCH_Logo.png

AIX-WATCH

Im 4. Verbundprojekt geht es um den zentralen Punkt der Sicherstellung der Qualität und hygienischen Unbedenklichkeit des aufbereiteten Abwassers. Dazu soll eine neue Validierungsmethodik mittels innovativer Überwachungs- und Steuerungskonzepte entwickelt werden.

AIX_DEZI_Logo.png

AIX-DEZI

Beim 5. Verbundprojekt geht es darum salz-, schwermetall- oder spurenstoffenthaltende, industrielle Abwasserströme dezentral, mittels innovativer Nanofiltrations-Membranen und einer neuartigen FCDI Deionisierun, einem Entsalzungsverfahren im Durchflussbetrieb, möglichst vollständig aufzuarbeiten und eine Wiederverwendung im Prozess zu ermöglichen.

Die Netzwerk-Bündnispartner

Um die hoch gesteckten Ziele zu erreichen, haben sich 11 Unternehmen, ein Start-Up und 5  Forschungseinrichtungen aus der Region Aachen zusammengeschlossen, um ihre jeweiligen Expertisen gewinnbringend zu vereinen. 

Zur Übersicht

Förderpartner